Manche mögen´s heiß

Wärme, Hitze, Dampf und Düfte

In der Saunawelt gibt es auf zwei Etagen viel Platz zum Wohlfühlen. Als Fan gepflegter Saunakultur kommen Sie hier voll auf Ihre Kosten. Stellt sich nur die Frage, welche unserer Saunen Sie als erste entdecken möchten. Ob sanft oder klassisch heiß, mildes Aufwärmen oder reinigendes Schwitzen, ob mit Aufguss, duftendem Aroma oder hoher Luftfeuchtigkeit: Sie haben die Wahl zwischen fünf verschiedenen Saunen und zwei Dampfbädern im Innenbereich sowie der Erdsauna im Saunagarten. Und das an 365 Tagen im Jahr.

Eine Sauna ist Wohlfühl-Oase und Gesundbrunnen zugleich. Das Herz schlägt langsam und kraftvoll, die Haut fühlt sich wohlig warm und porentief gereinigt an, im Kopf herrscht Ruhe. Regelmäßiges Saunieren trainiert Ihre Abwehrkräfte, befreit die Atemwege, reinigt die Haut und kann positiv auf die Herzgesundheit wirken.

Erfahren Sie mehr…

Auf 1000 m²

finden Sie nicht nur das klassische Saunaerlebnis. Nehmen Sie sich Zeit für professionelle Aufgüsse mit duftenden Ölen, für hautpflegende Peelings im Dampfbad und die erfrischende Abkühlung danach im Tauchbecken.

Unser Sauna-Knigge

Ihr perfekter Begleiter für ein gesundes Schwitzvergnügen und entspanntes Miteinander in unserer Saunawelt.
unser Sauna-Knigge als PDF

Unsere Saunen & Dampfbäder im Überblick

Panorama Sauna
Relax Dampfbad
Zirbenstube
Erdsauna
Kräutersudsauna
Biosauna
Infrarotsauna
Kräuterdampfbad

Die Panorama Sauna

Entspannte Aussichten

Der Saunaofen mit Ambiente-Feuer und eine spezielle Beleuchtung sorgen für eine heimelige Atmosphäre. Die Sitzbänke auf drei Ebenen bieten angenehme Beinfreiheit. Mehrmals täglich laden unsere Saunameister zu abwechslungsreichen Aufgüssen ein.

Das Relax Dampfbad

Genuss mit allen Sinnen

Treten Sie ein, hier erwartet Sie Dampf in seiner schönsten Form. Die ideale Kombination von Wärme und Feuchtigkeit entkrampft, reinigt, pflegt und entspannt: Ein warmer Wassernebel legt sich auf Ihre Haut, Sie hören sanfte Klänge, umringt von der Feuer-Licht-Animation an den Wänden. Die kupferfarbenen, funkelnden Mosaik-Fliesen an den Wänden schaffen eine warme, fast mystische Umgebung. Bei rund 45 °C und einer Luftfeuchtigkeit bis zu 100 % entfaltet das Dampfbad auf eine besonders angenehme und schonende Weise seine wohltuende Wirkung auf Atemwege und Haut. Zusätzlich finden regelmäßig Hautpflege-Peelingzeremonien statt – exklusiv von uns für Sie zubereitet mit Heilerde, Zuckerrohr oder Salzöl! So geht Entschleunigung.

NEU: Die Zirbenstube

Alpenländisches Dufterlebnis für alle Sinne

In unserer neuen Zirbenstube ist traditioneller Rohstoff mit modernem Design und neuester Technik verbunden. Nicht umsonst gilt die Zirbe als Königin der Alpenhölzer. Ihr Holz besitzt nicht nur eine stark antibakterielle und schadstoffhemmende Wirkung, sondern versprüht aufgrund seiner Inhaltsstoffe einen unvergleichlichen Raumduft. Genießen Sie dieses klassische Saunaerlebnis bei einer Temperatur von 80 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 5 bis 10 %.

Der Aufenthalt in der Zirbenstube wirkt positiv auf den Organismus, regt den Kreislauf an und steigert die Leistungsfähigkeit. Hintergrundmusik, Farblichtstimmung und nicht zuletzt das beleuchtete Simssee-Foto verstärken die positiven Eigenschaften. Bewusst wird hier nicht aufgegossen, um das spezielle Klima und den Holzgeruch wirken zu lassen.
Empfohlene Aufenthaltsdauer: ca. 10 – 15 Minuten

stärkt das Immunsystem stark entschlackend wirkt schmerzlindernd aktiviert den Stoffwechsel senkt den Muskeltonus

Die Erdsauna

Geheimtipp für echte Saunafreaks

90 °C – im Ofen zischt der frische Aufguss, warmer Honigduft liegt in der Luft. Da ist der aufregende Alltag schnell vergessen. Die Erdsauna trägt ihren Namen in Anlehnung an die Ursprünge der Schwitzbäder, die unsere Vorfahren in Höhlen oder Erdlöchern erstellt haben. Die Sauna ist deshalb zur Hälfte in einen Hang eingearbeitet und erhält dadurch ihr besonderes Klima in einem sehr ursprünglichen, rustikalen Ambiente.

Das kühle Erdreich und die massiven Hölzer erzeugen ein mildes, trockenes Klima (10 % Luftfeuchtigkeit), das trotz der hohen Temperatur außerordentlich gut verträglich ist.

Die Kräutersudsauna

Name ist Programm

Schwitzen mit frischen Kräuteraromen und Kräuteressenzen! Die Besonderheit in der Kräutersudsauna ist die Verdampfung eines frisch zubereiteten Kräutersuds, dessen Duftstoffe auf Atmung und Haut je nach Inhalt wirken.

Durch die angenehme Temperatur (70 °C) im Vergleich zur relativ geringen Luftfeuchtigkeit (30 %) ist die Kräutersudsauna eine Kreislauf und Blutdruck schonende Variante und für Saunaanfänger geeignet.

Die Panoramascheibe ermöglicht den Blick ins Freie.

stärkt das Immunsystem wirkt entschlackend wirkt stoffwechselaktivierend wirkt muskeldetonisierend schmerzlindernd durch erhöhte Durchblutung beruhigend und ausgleichend für die Psyche

NEU: Die Biosauna

Die sanfte Art des Saunierens

In der neuen Biosauna können Sie bei der angenehmen Temperatur von 60 °C und einer kontinuierlichen Luftfeuchtigkeit von 30 % herrlich relaxen. Bereits nach kurzer Zeit wird der Körper so erwärmt, dass er durch intensives Schwitzen entgiftet wird. Die Durchblutung und der Stoffwechsel werden angeregt, der Abbau von Schlacken beschleunigt. Die angenehme Wärme und Luftfeuchtigkeit in Verbindung mit waldigen Düften, Meditationsmusik und den stimmungsvollen Effekten der Holzwände entspannen nicht nur den Körper, sondern wirken auch überaus beruhigend auf die Psyche.

Die Biosauna mit ihrem milden Klima gilt als besonders kreislaufschonende Sauna-Variante und ist somit auch ideal geeignet für Sauna-Einsteiger.
Empfohlene Aufenthaltsdauer: ca. 15 – 20 Minuten

stärkt das Immunsystem stark entschlackend wirkt schmerzlindernd aktiviert den Stoffwechsel senkt den Muskeltonus

Die Infrarotsauna

Bei einer Lufttemperatur von nur ca. 30 bis 40° C wird der Körper in der Sauna mit Infrarot-Licht erwärmt. Durch intensives Schwitzen wird die Entschlackung und Entgiftung des Körpers gefördert – beides trägt zur Gewichtsabnahme bei. Behandlungen von Hautkrankheiten können positiv beeinflusst werden. Die Physiotherm-Infrarotsauna belastet zudem das Herzkreislaufsystem dank der niedrigen Umgebungstemperatur nur wenig.
Regelmäßige Anwendungen erhöhen die Durchblutung und verbessern den Stoffwechsel. Verspannungen werden gelöst und Rückenschmerzen gelindert.

Sie spüren die wohltuenden Wärmestrahlen im ganzen Körper. Von Ihrer Haut bis hin zu Ihren Muskeln und Gelenken. Tiefententspannung – ein wunderbares Gefühl.

Kräuterdampfbad

Das Dampfbad mit einer Temperatur von 45 °C und 100 % relativer Luftfeuchtigkeit ist am Anfang eines Saunaganges zu empfehlen. Die ideale Kombination von Wärme und Feuchtigkeit entkrampft, reinigt, pflegt und entspannt gleichermaßen.

Durch das tiefe Inhalieren des feinen Wasserdampfes werden die Atemwege befeuchtet, der Dampf wirkt schleimlösend. Auch die Haut profitiert nachhaltig. Durch den verstärkten Schweißausstoß findet eine Art natürliche Entschlackung statt, bei der die Gifte aus dem Körper herausgeschwitzt werden. Die Haut wird geschmeidig und weich. Mit Duftessenzen wird diese Wirkung verstärkt. Die feuchte Wärme vergrößert außerdem die Elastizität von Bindegewebe und Muskulatur.

Die ideale Aufenthaltsdauer beträgt 10 – 15 Minuten. Am Eingang stehen pflegende Salzpeelings zur Selbstanwendung bereit.

Gönnen Sie sich…

… Stunden der Erholung und genießen Sie die ganze Vielfalt des Saunabadens. Hier bekommen Sie nach einem anstrengenden Tag den Kopf frei und spätestens im eiskalten Tauchbecken frischen Schwung in Ihre Gedanken. Und nach dem Saunagang wird relaxt. Herrlich. Herz, was willst du mehr? Das ist purer Sauna-Genuss auf zwei Ebenen. Da machen Körper und Seele gemeinsam Urlaub.

Ruhebereiche in der Saunawelt

Ruhebereiche Sauna

Warum regelmäßig in die Sauna gehen?

Der Prozess des Schwitzens, als eine wohltuende Maßnahme, ist uralt und kulturübergreifend. Die Indianer griffen auf ihre Schwitzzelte zurück, die Inuit bedienten sich ihrer Iglus, um ins Schwitzen zu kommen, die Römer schwitzten in ihren Dampfbädern ebenso wie die Türken in ihren Hamams. Die Finnen bauten sich Holzhäuschen mit Öfen und nannten sie Sauna, die Russen hatten den gleichen Einfall mit ihren Banjas.

Positive Wirkung auf das Immunsystem

In der Sauna lässt es sich nicht nur herrlich entspannen. Mehrere wissenschaftliche Untersuchungen können inzwischen die positive Wirkung der Sauna auf unser Immunsystem nachweisen. Sich regelmäßig so richtig aufzuheizen, tut unserer Gesundheit gut und stärkt die Abwehrkräfte.

„Durch den Aufenthalt in der Sauna wird der Körper wie bei einer Fiebererkrankung übererwärmt“, erklärt Matthias Böser, Abteilungsleiter der Saunawelt der Chiemgau Thermen. „Die Körpertemperatur steigt auf 39 Grad an. Die Hautoberfläche erwärmt sich um bis zu zehn Grad. Die Blutgefäße erweitern sich und die doppelte Blutmenge wird durch sie gepumpt. Die Atemfrequenz wird erhöht, die Muskeln entspannen sich. Dadurch laufen verschiedene Prozesse im Körper schneller ab, der Stoffwechsel wird beschleunigt, die Durchblutung gesteigert, die Abwehrkräfte erhöhen sich.

Senkung des Erkältungsrisikos

Wer regelmäßig sauniert, ist weniger anfällig für Erkältungen. Gerade durch den Wechsel heiß-kalt wird der Körper bestens konditioniert, mit Hitze gleichermaßen wie mit Kälte gut umzugehen. Der Schweiß fließt in Strömen und diesen Flüssigkeitsverlust will der Körper ausgleichen. Schlackenstoffe, die zwischen den Zellen abgelagert sind und Milchsäure aus den Muskeln werden verstärkt ins Blut abgegeben und über die Entschlackungsorgane ausgeschieden.

Atmung und Haut profitieren

Positiv wirkt sich die heiße Luft auch auf die Durchblutung der Schleimhäute aus. Vor allem, wer Probleme mit den Bronchien hat, kann von regelmäßigen Saunabesuchen profitieren. Das Durchatmen fällt leichter.

Dass der Besuch der Sauna auch gut für die Haut ist, fanden Wissenschaftler ebenfalls heraus. Saunafans haben eine feuchtere Haut mit einem niedrigeren pH-Wert, die darüber hinaus besser durchblutet ist – alles Faktoren, die die Haut gesund und länger jung halten.

Positive Auswirkung auf die Psyche

Auch auf die Psyche wirkt sich der Aufenthalt in der Sauna positiv aus. Die Hitze und das Schwitzen machen die Atmung gleichmäßiger, was entspannend wirkt und auch für besseren Schlaf sorgt. Besonders das Dampfbad tut den Atemwegen gut, da die Schleimhäute durchfeuchtet werden. Wenn die Schleimhäute von Nase und Mund gut durchfeuchtet sind, bilden sie eine gute Barriere gegenüber Krankheitserregern und schützen vor Erkältungen. Auch auf die Durchblutung hat das Schwitzen eine positive Auswirkung durch das Abkühlen – den Kneippguss – nach dem Saunagang mit kaltem Wasser.

Kreislauf und Blutdruck schonende Variante

Allen, die sich erst einmal mit der Hitze vertraut machen wollen, empfiehlt Matthias Böser die Biosauna:
„Hier finden unsere Saunagäste eine gemäßigte Form des Saunierens, die weniger belastend für den Kreislauf ist. Man kann bei entspannender Meditationsmusik und stimmungsvoller Lichtgebung wunderbar relaxen. Die Kräutersudsauna ist eine weitere Kreislauf und Blutdruck schonende Variante in der Saunawelt der Chiemgau Thermen.“

Erneut hat der Deutsche Sauna-Bund die Sauna der Chiemgau Thermen für den Zeitraum von 3 Jahren mit seinem höchsten Qualitätssiegel „Premium“ mit 5 Sternen ausgezeichnet. Dieses Qualitätssiegel garantiert Ihnen in einer zertifizierten Sauna die Einhaltung höchster Standards und berücksichtigt u. a. Kriterien wie Sicherheit, Hygiene und geschultes Fachpersonal.